New UAV regulations in place and active

The new UAV regulations are now active in Germany! For commerical and research flights things are more simple now for copters below 2kg. There is now a general allowance in place for the full federal region of Germany for UAVs below 2 kg (with the restricted regions as listed in the regulations). For copters with more weight a specific training certificate is needed and up from 5kg you need an allowance of the regional  aeronautical authority.

https://www.kopter-profi.de/index.php/faq/aktuelle-drohnen-gesetze-deutschland-drohnen-verordnung

drohnenverordnung

“Drohnenverordnung” in the Federal Council

Regulations to fly copters  the “Drohnenverordnung” went through the Federal Council – the 100m regulation will be redone. Overall good news for those of us who fly for research or commerical projects. The ascent permission for copters below 2kg/5kg  was skipped. This will make it much easier to fly within legal regulations.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Drohnenverordnung-Bundesrat-erhoert-die-Modellflieger-3649944.html

http://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2017/0001-0100/39-1-17.p%20df?__blob=publicationFile&v=1

http://www.bundesrat.de/DE/plenum/plenum-kompakt/17/954/079.html?view=main%5BDrucken%5D

drohnenverordnung

Drohnenverordnung doch noch auf der Kippe?

Der Modellfliegerverband hofft auf ein Veto im Bundesrat. In erster Linie geht es um Ausnahmen für die 100m Flughöhenbegrenzung in der neuen Verordnung.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Drohnenverordnung-Deutscher-Modellflieger-Verband-hofft-auf-Veto-aus-dem-Bundesrat-3611174.html

 

Mal sehen wie sich das entwickelt, auf jeden Fall ist AE freie Variante in der neuen Verordnung für die wiss. und kommerziellen Flüge für viele eine Erleichterung, da die regelmäßige Beantragg. wegfallen würde.

Die Flughöhenbegrenzung von 100m ist zwar zT. problematisch – in vielen Fällen jedoch sind 100m ausreichend für die kommerziellen und wiss. Bildflüge. Die Segelflieger haben allerdings ganz klar andere Flughöhenbedürfnisse!

Für die automatische Kartierung von größeren Flächen wären die größeren Flughöhen natürlich auch für wissenschaftliche Anwendungen sehr interessant, allerdings steht hier soundso das Fliegen in Sichtweite im Konflikt. Hier sind allerdings auch Ausnahmegenehmigungen möglich in der neuen Verordng.

 

mtk,