Geodäten “erobern” den Luftraum

Naja der Titel ist etwas schräg, aber das Meeting war klasse, wer will kann die Konferenz-Proceedings jetzt hier herunterladen:

https://geodaesie.info/sr/uav-2019-geodaeten-erobern-den-luftraum/8337/1951

bildschirmfoto-2019-02-12-um-21-17-25

 

“Unbemannte Luftfahrzeuge (engl. Unmanned Aerial Vehicles, UAV) haben in den letzten Jahren zur Erweiterung des Aufgabenspektrums und einer effizienteren Erfüllung von geodätischen Aufgaben beigetragen. Eine Vielzahl an UAV-Systemen ist inzwischen verfügbar. UAV sind Gegenstand von wissenschaftlichen Untersuchungen und von Entwicklungen für geodätische Sonderaufgaben; sie werden bereits vielfach in der geodätischen Praxis erfolgreich eingesetzt. Ein hoher Automationsgrad in Erfassung und Auswertung großer Datenmengen ermöglicht es, den stetig steigenden Anforderungen an aktuelle Geodaten auch durch UAV gerecht zu werden.

Dieser Band informiert Forscher, Entwickler und Anwender über Trends, neue technische Entwicklungen und Anwendungen von UAVs bei Vermessungsprojekten.

Inhalt

Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Drohnen

UAS Traffic Management (UTM) aus Sicht der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

NfL, SORA, Kenntnisnachweis – „Wir wollen doch ›nur messen‹!“

Drohneneinsatz in Stadtplanung und Flurneuordnung – Praxisbeispiele aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen

Planungsgrundlagen im Städtebau am Beispiel der Nachnutzung von ehemaligen Bahnflächen

FindMine – UAV im humanitären Einsatz

Sechs Jahre Drohnenerfahrung: Praktische Beispiele aus dem Ingenieur- und Anlagenbau

Bauvermessung mit unbemannten Flugsystemen: B 525n – Neubau Ortsumgehung Nottuln

Einsatz von UAV in der Ingenieurvermessung – Praxisanwendungen aus dem Tiefbau

Multispektrale Fernerkundung mit Drohnen

Geo2VR – Sensorfusion im virtuellen Raum”

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *